Hallo .... Hier bist du richtig !

Wir kennen das ...

Du erlebst Zuhause viel Stress, Schreien, Streiten und Schlagen. Deine Mutter und du, ihr ward geschockt, traurig und sehr ängstlich. In der Schule fällt es dir schwer aufzupassen. Du machst dir Sorgen, dass deiner Mutter etwas passiert. Du weißt nicht, zu wem du halten sollst. Du magst beide Eltern. Dein Vater macht dir manchmal Angst.
Du denkst: „Vielleicht bin ich schuld?“

Du kannst mit deiner Mutter und deinen Geschwistern zu uns kommen.

Wir freuen uns auf dich!

  • Du triffst auf andere Kinder und Frauen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben.
  • Du kannst von deinen Erfahrungen erzählen.
  • Hier gibt es ein Spielzimmer und einen Garten.
  • Mit deiner Mutter schläfst du in einem Zimmer – sie wird für dich sorgen.
  • Eine Frau, die im Frauenhaus arbeitet (Mitarbeiterin) ist für dich da. Mit ihr kannst du reden und spielen. Sie hört auf deine Geschichte und beantwortet Fragen.
  • Gemeinsam mit deiner Mutter versuchen die Mitarbeiterinnen des Frauenhauses, etwas zu verändern.

Alles für dich:

  • Du kannst hier wohnen – die Adresse ist geheim!
  • Du kannst mit anderen Kindern spielen.
  • Du kannst deine Geschichte erzählen und über deinen Kummer sprechen, Fragen stellen, Neues lernen und Ausprobieren!
  • Du gehst zur Schule oder in den Kindergarten.

Wichtig:

  • Du brauchst keine Angst zu haben.
  • Du wirst gehört.
  • Du kannst neue Freundinnen und Freunde finden.
  • Irgendwann kannst du deinen Vater wiedersehen.
  • Dabei können viele Personen mithelfen. z.B. JugendamtsmitarbeiterInnen, VerfahrenspflegerInnen, RichterInnen.
  • Gemeinsam wollen alle aufpassen, dass dir und deiner Mutter keine schlimmen Dinge passieren und ihr sicher seid.

Im Frauenhaus bist du vor Gewalt sicher!